Anam Ar Ais

Herzbande anstatt Beziehungsfesseln

Beziehungsfesseln & Sexualfäden lösen durch das Zurücktauschen von Seelenenergien – die keltischen Schamanen nennen diese Kunst „Anam Ar Ais“ (die Seele ganz zurück).

Anam Ar Ais-ohne SchriftDurch Anam Ar Ais können ungesunde oder schmerzliche Verbindungen mit Menschen, Tieren oder Orten gelöst und geheilt werden. Alle Beteiligten können wieder ein Stück mehr sie selbst werden.

Es geht darum, energetische Fesseln zu lösen und wieder frei zu sein. Frei für eine neue Liebe, frei für einen Neuanfang, frei für einen neuen Weg. Auch harmonische Beziehungen können davon profitieren, denn es geht hier nicht zwangsweise um Trennung.

Herzverbindungen bleiben bestehen. Sie können durch Anam Ar Ais sogar gestärkt werden. Liebe beruht niemals auf Fesseln. Und keine Fesseln zu haben bedeutet unabhängig und frei zu sein.

Wann kann Anam Ar Ais helfen?

  • wenn Du Dich an einen Menschen, ein Tier oder einen Ort gefesselt/gebunden fühlst
  • nach einer Trennung, um frei zu werden für eine neue Liebe/deinen Weg/eine neue berufliche Zukunft
  • nach dem Verlust eines geliebten Menschen, Tieres oder Zuhauses
  • wenn Dir das „Freischwimmen“ von Deinen Eltern schwer fällt oder Du Deine eigenen Kinder nicht/nur schwer loslassen kannst
  • wenn Du das Gefühl hast, von einem anderen Menschen beeinflusst zu werden
  • wenn in Deiner Partnerschaft der/die Ex-Partner(in) noch präsent ist
  • wenn immer wieder überraschend Emotionen/Stimmungen auftreten – Wo kommt diese Wut/Traurigkeit auf einmal her?
  • wenn Du mit Jemandem intim warst und es für Dich nicht erfüllend war (siehe Sexualfäden)
  • wenn Du keine Freude am Sex hast (hier können Sexualfäden eine Rolle spielen)
  • wenn Du gerne umziehen oder Dich verändern möchtest und das Gefühl hast, nicht frei zu sein/nicht einfach gehen zu können
  • bei Heimweh nach einem Umzug
  • wenn sich Dein Haus/Deine Wohnung einfach nicht verkaufen lässt

Dauer 60 – 90 Minuten. 80 Euro/Std.

Die Erfahrung zeigt, dass eine Fädenlösung von allen Ex-Partnern heilsam ist, auch wenn die Beziehung harmonisch ist oder kein physischer Kontakt mehr besteht. Die Trennung ist nicht vollständig vollzogen, wenn auf energetischer Ebene noch Verbindungen bestehen.

Rituale und Versprechen verstärken die energetische Verbindung zusätzlich. Warst Du verheiratet? Hast Du vielleicht sogar kirchlich geheiratet? Ein Ehegelübde abgelegt? Liegt Dein Ehering einfach in einer Schublade und wurde niemals gereinigt und neutralisiert?

Auch innerhalb der Familie ist es erfahrungsgemäß sehr heilsam, die Fäden zu lösen. Viele meiner Klienten berichten, dass sich die Beziehungen anschließend leichter anfühlen, liebevoller geworden sind und manchmal lösen sich Konflikte auf wundersame Weise auf.

Verstorbene freuen sich in der Regel sehr über Anam Ar Ais, da sie die Dinge jetzt von einer anderen Ebene betrachten und oftmals ihre Seelenenergien vermissen. Einige nutzen die Gelegenheit auch gerne, um ihren Lieben eine Botschaft zu übermitteln.

Wie entstehen energetische Verbindungen?
Wenn wir uns emotional auf Beziehungen einlassen, öffnet sich unser Lichtkörper für einen Menschen, ein Tier oder einen Ort. Stelle Dir zwei Kreise vor, die ein Stück weit ineinander gleiten. Beide Lichtkörper vermischen sich und damit auch die Seelenenergien.

Liebespaare, Eltern mit Kindern oder Menschen mit Haustieren verstehen sich oftmals ohne Worte. Sie wissen, was der andere sagt, bevor der es laut ausspricht. Sie wissen, wenn es dem anderen schlecht geht, auch wenn er/sie gerade weit weg ist. Schamanen glauben, dass diese engen Verbindungen entstehen, wenn Seelenenergien sich mischen.

Was passiert bei einer Trennung?
Trennungen gehören zum Leben. Vielleicht stirbt ein geliebter Mensch oder ein geliebtes Tier, ein Liebespaar oder Geschäftspartner trennen sich oder man ist aus beruflichen Gründen gezwungen, das geliebte Zuhause zu verlassen. Gründe für Trennungen gibt es viele. Dabei können beide Seiten jeweils Teile der Seelenenergie des anderen mit sich nehmen. „Es ist, als ob er ein Stück von mir mitgenommen hätte.“ „Ich hänge noch immer an ihr.“ Nicht selten hören wir solche Aussagen nach Trennungen.

Schamanen glauben, dass bei einer Trennung nicht immer alle Seelenanteile “sauber” getrennt werden. Demzufolge kann eine Frau, die sich von ihrem Partner trennt, noch Anteile von ihm in ihrem Lichtkörper haben und andersherum. Schamanen glauben außerdem, dass diese „vertauschten“ Anteile durch energetische Fäden mit ihrem Besitzer verbunden sind.

Und die möglichen Folgen?
Über Beziehungs- oder Sexualfäden besteht immer eine energetische Verbindung, auch wenn du diese auf physischer Ebene gar nicht mehr möchtest.

Solche energetischen Fäden können wie Fesseln wirken, eine neue Liebe verhindern oder den neuen Lebensweg überschatten. Vielleicht kommst du über einen Verlust nicht hinweg oder kannst dich nicht wirklich lösen.

Es muss nicht immer schmerzhaft oder dramatisch sein. Wenn wir fremde Anteile in unserem Lichtkörper haben und uns eigene Anteile fehlen, sind wir nicht vollständig wir selbst. Das beeinflusst unsere Ausstrahlung und was wir anziehen (Menschen, Situationen). Daher ist es heilsam, die fremden Anteile zurückzugeben und die eigenen Anteile zurückzuholen.

Auch beim Sex werden energetische Verbindungen geknüpft. Unter bestimmten Voraussetzungen bleiben diese Lichtfäden bestehen. Über sie fließt Lebensenergie ab, was zu unerklärlicher Müdigkeit und Erschöpfung führen kann.

Oftmals merken die Betroffenen diese Verbindung(en) gar nicht. Wenn die eigene Lebensenergie jedoch knapp wird, zum Beispiel durch Burn out oder Krankheit, kann das Trennen der Sexualfäden einen heilsamen Unterschied machen.

Hast Du noch Fragen? Dann schreib‘ mit gerne eine Nachricht oder ruf‘ mich an – vollkommen unverbindlich und kostenfrei. Einen Termin kannst Du hier vereinbaren. 

WICHTIGE INFORMATION der deutschen Gesetzgebung folgend:
Schamanische Energiemedizin kann die Behandlung eines Arztes nicht ersetzen. Bei körperlichen Beschwerden rate ich, in jedem Fall einen Arzt zu konsultieren bzw. die ärztliche Behandlung nicht zu unterbrechen. Ein Schamane ist kein Arzt und stellt keinerlei medizinische Diagnosen. Schamanische Energiemedizin behandelt keine Krankheiten oder Körperbeschwerden. Ich arbeite ausschließlich mit dem Energiekörper (Lichtkörper, Aura) und meine Behandlung dient rein dem Zweck, alles, was dem Wirken der Selbstheilungskräfte entgegensteht, zu lösen.